Dr. F. X. Mayr-Kur: der pure Genuss

Schon lange ist die F.X. Mayr-Kur der Geheimtipp für mehr Vitalität, Schönheit und Gesundheit. Slogans wie "Gesundheit beginnt im Mund" oder "Essen Sie sich schön" geben wieder, was die Mayr-Kur bewirkt. Kuren muss auch keineswegs langweilig sein, denn Sie lernen neue Essgenüsse kennen und erfahren dabei ein Mehr an Gesundheit und Vitalität.

Seit vielen Jahren schon führe ich die Dr. F.X. Mayr-Kur in meiner Praxis durch und sie hat, so meine Erfahrung, auf fast alle Gesundheitsstörungen und Erkrankungen eine heilende Wirkung. Außer in meiner Praxis biete ich die Mayr-Kur auch in den von mir in jedem Frühjahr in Mainz-Hechtsheim und Mainz-Weisenau geführten Mayr-Fastenwochen an (siehe Vorträge und Kurse). Sie ist auch für Berufstätige sehr gut geeignet.

Eine besonders tiefgreifende und wohltuende Behandlung kann der nach Mayr Kurende durch zusätzliche Colon-Hydro-Therapien erfahren, die ich unterstützend anbiete.

Dr. F.X. Mayr, der österrreichische Arzt, war es, der erkannte, dass der Schlüssel zu Gesundheit und Wohlbefinden in einer gesunden, leistungsfähigen Verdauung liegt. Er entwickelte ein ganzheitliches Ernährungskonzept, das den Darm von Grund auf regeneriert und die Gesundheit verbessert. In meiner täglichen Arbeit beobachte ich immer wieder, dass auf Grund der Mayr-Kur "Alltagsbeschwerden" wie z.B. Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressionen oder Nervosität oft verschwinden. Auch chronische Erkrankungen wie z.B. Bluthochdruck, Rheuma oder Gicht, die oft auf eine gestörte Verdauung zurückzuführen sind, erfahren oft nach der Behandlung eine nachhaltige Besserung.

Im Hessischen Fachseminar für Naturheilkunde e. V. (www.heilpraktikersuche-therapien.de) habe ich meine Ausbildung zum Fastentherapeuten absolviert und mit Erfolg abgeschlossen.

Wie verläuft die F.X.Mayr Kur?

Vor der Kur wird eine spezielle nach Dr. Mayr entwickelte Diagnostik vorgenommen, um die günstigste Therapieform zu empfehlen.

Als schonender Einstieg in die eigentliche Kur empfiehlt sich für die meisten Menschen eine Entlastungswoche. In dieser Woche - manchmal sind es auch nur 3 bis 5 Tage - sollte alles Überflüssige in der Ernährung wie z.B. Zucker, Kaffee, Gebäck oder Fruchtsäfte weggelassen werden. Fettes, schwer verdauliches Essen und Fleischprodukte sollten vermieden und durch gedünstetes Gemüse oder eine Basensuppe ersetzt werden. Der Übergang in die Kur gelingt auf diese Weise schonend und angenehm.

Im Zentrum der Kur steht das Teilfasten mit Basensuppen und getrockneten Semmeln. Dabei wird die Basensuppe zusammen mit Scheiben von abgelagerten Brötchen gründlich gekaut.

Berufstätige und ganz Hungrige dürfen, wenn nötig, auch abends ein altbackenes Brötchen zu sich nehmen, sonst aber sollten sie Teefasten.

Wichtig für Allergiker ist: bei einer Unverträglichkeit von Weizen kann auf Dinkelbrötchen oder Reisfladen ausgewichen werden.

Die anschließende milde Aufbau-Diät mit schmackhaften Rezepten für die Zeit nach der Kur gewährleistet einen schonenden Übergang zu einer gesünderen Ernährung.

Während der Kur nimmt der Patient leicht abführende salinische Wässer (F.X.-Passagesalz oder Glaubersalz) zur Darmreinigung ein.

Eine spezielle manuelle Bauchmassage, die mehrmals wöchentlich durchgeführt wird, bringt den Darm wieder zu einer besseren Leistung und fördert seine Durchblutung. Außerdem wird der Lymphabfluß im Darm aktiviert sowie die Verdauungsaktivität angeregt.

Eine Mayr-Kur bedeutet nicht in jedem Fall Fasten oder Teilfasten mit Basensuppen, sondern die individuell erfolgsversprechende Diät- und Behandlungsform zur Darmschonung und -regeneration.

Buchtipp: "Die schnelle Bioküche" von Peter Mayr und "Milde Ableitungsdiät" von Dr.med. Erich Rauch enthalten schmackhafte Menüvorschläge, die rasch und unkompliziert zubereitet werden können.

Welche Vorteile bietet eine ambulante Mayr-Kur?

Im Gegensatz zur Mayr-Kur in einer Klinik haben ambulante Kuren den Vorteil, dass sie in den normalen Alltag eingebettet sind. Die in der Kur eingeübten Maßnahmen werden nach Kurende eher beibehalten. Die Speisen werden von Anfang an selbst zubereitet. Das hilft besonders nach der Kur nicht gleich in größere Diätfehler zu verfallen.

Wie wirkt die DR. F.X.Mayr-Kur?

Sie führt zu einer

  • Heilung oder Verbesserung vieler körperlicher und seelischer Beschwerden
  • Entschlackung, Entgiftung, Entsäuerung und Blutreinigung
  • Verjüngung des Aussehens
  • Verminderung des Gewichts
  • Steigerung der Vitalität und des Wohlbefindens

Welche Heilanzeigen gibt es für die Dr. F.X.Mayr-Kur?

  • generell zur Krankheitsvorsorge und Vitalitätssteigerung
  • Erkrankungen des Magen- Darmes und der Verdauungsdrüsen
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Bluthochdruck
  • Migräne und Störungen des vegetativen Nervensystems
  • Allergien, Asthma und Hauterkrankungen
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Lungen- und Nierenerkrankungen
  • Bandscheiben- und Wirbelsäulenschäden

Gibt es Gegenanzeigen für eine Dr.F.X.Mayr-Kur?

Generell kann man sagen, dass die F.X. Mayr-Kur bei fast allen Erkrankungen angewandt werden kann. Ausnahmen bilden fortgeschrittene Herzerkrankungen sowie Krebserkrankungen und unheilbare Erkrankungen im Endstadium.

Wie erreicht die Dr. F.X. Mayr-Kur ihre Erfolge?

Durch Schonung, Säuberung und Schulung der Verdauungsorgane.

Schonung bedeutet zeitweiliges Fasten, bzw. eine individuell auf den Menschen abgestimmte Schon- und Heilkost.

Säuberung erfährt der Darm durch wenig und leichtverdauliche Nahrung oder Fasten. Unterstützt wird dies durch die Gabe leicht abführend wirkender salinischer Wässer. In meiner Praxis wende ich ergänzend die Colon-Hydro-Therapie an, die eine tiefgreifende Reinigung des Darmes bewirkt.

Schulung des Darmes bedeutet das Lernen des richtigen Essens, das sorgfältige Kauen der Nahrung im Mund, das zu einer besseren Verdauung führt.

Substitution: Durch Gabe von Mineralien und Basen erfährt der Kurende neue Kraft.

Warum schenkt die F.X.Mayr-Kur den Darm soviel Aufmerksamkeit?

Weite Teile der Bevölkerung leiden an einer unbemerkten Verstopfung (Obstipation). Der Darm hat seine normale Bewegungstätigkeit infolge jahrelanger Fehlernährung eingestellt. Es bilden sich Ablagerungen im Darm, die den Körper von innen vergiften können (Autointoxikation).

Funktionierender Darm heißt funktionierendes Immunsystem. Denn 70-80% aller Abwehrzellen sitzen im Darm und seinen Schleimhäuten. Sie haben eine Oberfläche von 300m². Das zeigt, wie ungeheuer wichtig eine gut funktionierende Verdauung für unser ganzes Wohlbefinden ist.

Verdauungsstörungen beeinträchtigen das Allgemeinbefinden und können Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressionen, Nervosität, Rückenschmerzen und andere "Alltagsbeschwerden" verursachen.

Sie sind an der Entstehung vieler Zivilisationsleiden wie Bluthochdruck, Rheuma oder Gicht mitbeteiligt.

Welche zusätzlichen naturheilkundlichen Behandlungen zur Mayr-Kur können angewandt werden?

Neben der eigentlichen Bauchmassage nach Mayr und einer Rückenmassage hat sich bei mir in der Praxis eine zusätzliche Colon-Hydro-Therapie bewährt. Keine zusätzliche Behandlung steigert den Kurerfolg so wie diese Therapie, da der Darm intensiv gereinigt und der Selbstvergiftung (Autointoxikation) vorgebeugt wird.

Weiterhin haben sich Mineral- und Baseninfusionen bei auftretenden Fastenkrisen bewährt. Migräne, Kopf- und Gliederschmerzen verschwinden meist schnell auf die Gabe von Basen und Mineralien.

Natürlich können auch andere ganzheitliche Therapien wie Akupunktur, Eigenblutbehandlung, Fußreflexzonentherapie ergänzend sinnvoll sein. Gerade die individuelle Therapie macht den Erfolg der Mayr-Kur aus.

Fazit

Gesundheit, Schönheit und Vitalität, wer wünscht sich das nicht?

Die Dr. F.X. Mayr-Kur zeigt den Weg zu einer natürlichen und bewussten Lebensweise. Sie fördert Wohlbefinden, Gesundheit und Vitalität, wie die Erfahrungen vieler Patienten in meiner Praxis belegen.

nach oben

Praxis für Naturheilkunde

Volker Weber

Heilpraktiker

Volker Weber

E-Mail:
vw@naturheilpraxis-volker-weber.de