Eigenbluttherapie

Bei der Eigenbluttherapie wird dem Patienten eine kleine Menge Blut (1-5ml) entnommen und anschließend wieder in den Muskel injiziert.

Es handelt sich dabei um eine unspezifische Reiz- bzw. Umstimmungstherapie zur Immunstimmulierung und Stabilisierung.

Das durch die Eigenbluttherapie stimmulierte Immunsystem kann körperfremde Eindringlinge wie Baktierein und Viren besser erkennen und bekämpfen. Außerdem werden durch Eigenbluttherapie hormonelle Störungen im Körper günstig beeinflußt.

Anwendunggebiete:

  • Infekte: akute und chronische bakterielle und virale Infektionen
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Asthma
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Hormonelle Störungen, Klimakterium
  • zur Rekonvaleszens

Eigenblutbehandlungen können in Kombination mit einem homöopathischen Mittel und mit Ozon durchgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Große Eigenblutbehandlung im Menüpunkt Ozontherapie

nach oben

Praxis für Naturheilkunde

Volker Weber

Heilpraktiker

Volker Weber

E-Mail:
vw@naturheilpraxis-volker-weber.de